Lebenssteine sind Skulpturen, die über das Leben eines Menschen erzählen.

 

Wenn sie das ganze Leben begleiten, können sie wie das Leben selbst immer weiter geformt werden in einem selbstbestimmten Zeitrahmen.

 

Als Grabmal hält ein Lebensstein die Erinnerung an das Leben lebendig und setzt der Vergänglichkeit etwas bleibendes entgegen. So individuell wie der Mensch selbst.

Der Schaffensprozess bietet den Hinterbliebenen konkrete Mitgestaltungsmöglichkeiten. Von der Verwirklichung ihrer Ideen und der Wünsche des Verstorbenen, bis hin zur Handwerklichen Umsetzung am Material.

 

Der Lebensstein soll mit seiner Präsenz das Leben eines Menschen feiern.