Aktuell gilt ein Großteil meines Interesses dem
Beschreiten und Ausloten der feinen Linie zwischen
Kunst und Design. Also dem Entwerfen von
funktionalen Skulpturen. Gerne lasse ich dabei große
Stücke aus dem vollen Stamm entstehen, die durch
entsprechendes Gerät ihre oft an organischen Prozessen
orientierte Form erhalten. Aber auch Spielgut und
alltägliche Gegenstände erfinde ich gerne neu.

Außerdem befasse ich mich viel mit figürlicher,
naturnaher Darstellung von Mensch und Tier bis hin zu
Abstraktion und Übertreibung. Gerne setzte ich die
entstandenen Bozetti in einen räumlichen Kontext, um
so eine Auseinandersetzung mit Grenzen und Freiräumen
zu erzeugen.
Ich versuche mich so immer wieder neu den unscharfen
Umrissen der Lebenskreisläufe zu nähern und Antworten
auf substanzielle Fragen zu finden.

Zur Zeit biete ich künstlerische, projektorientierte Arbeit
an Schulen und Kindergärten an, um Jugendliche und
Kinder aller Art unmittelbar an handwerklichen und
kulturellen Werten teilhaben zu lassen und diese zu
vermitteln. Neben dieser Arbeit leite ich Bildhauer-
seminare in eigener Werkstatt.